Dienstag, 10. November 2009




Hierbei handelt es sich um einen esoterisch erotischer Roman mit einem Hauch von Thriller.

Inspiriert durch Stephanie Meyer habe auch ich "nur mal einen Traum aufgeschrieben." Dadurch sind bis jetzt immerhin knapp 370 Taschenbuchseiten zusammen gekommen.
Im Gegensatz zur "Biss zum... Reihe" geht es hier zwar nicht um Vampire aber ein bisschen Blut fließt trotzdem und statt eines Händchenhaltens in der Hochzeitnacht geht es hier ein bisschen intimer zu.

Zur Story:
Nina ist siebzehn als sie durch ihren damaligen Freund fast umgebracht wird. Durch dieses Erlebnis ändert sich ihr bisheriges Leben total.

Zum einen ändert sie ihren Lebensstil vollkommen und plant für die Rechte von Frauen und Kindern in der Welt zu kämpfen und nie wieder einen Mann nah an sich heran zu lassen.

Zum anderen wurde ihr durch dieses Nah-Toderlebnis eine Gabe zuteil. Durch die Berührung fremder Menschen werden ihr in Visionen Aufgaben auferlegt, um deren Leben zu ändern, zu schützen oder zu retten.

Ihr nächster Auftrag Tom Mc´Allister verwirrt jedoch nicht nur ihren Geist sondern vielmehr ihr Herz. Der gemeinsamer Weg führt sie nach Noelani auf Hawai'i in eine Welt voller Geld, Liebe, Schmerz und Spionage.

Sie muss erkennen, dass es nicht nur Toms Zukunft ist, welche sie zu ändern hat. Sondern vielmehr das Schicksal der gesamten Familie Mc´Allister und dem eng mit ihnen verwobenen Stamm der Noelani.

Wird es Nina auch diesmal gelingen, dass Schicksal von Tom und seiner Ohana zu ändern?
Welches Schicksal halten die ‘aumakua (Familiengötter) für sie bereit?
Und was hat es mit dem Mana-loa auf sich, von dem Ben Mc´Allister ihr erzählt hat?

Viel Spass beim Lesen ...
Aber Achtung: SUCHTGEFAHR

Wer auf Fantasy steht und nicht gleich rot wird, sollte sich das Buch merken.